Werkschutz

7 Artikel

Filter
Befestigungsart Ortsfest
(1) Alle löschen

Werkschutz

Die Werkschutz Stahlpfosten sind aus robustem Stahl und somit auch im Außenbereich einsetzbar. Durch ihre Lackierung sind die Pfosten besonders gut sichtbar auch bei Nacht. Eingesetzt werden die Pfosten vor allem auf Firmengeländen.

Es wird unterschieden zwischen herausnehmbaren Werkschutz mit oder ohne Verschluss. Ohne Verschluss sind die Pfosten für Befugte einfach und simpel zu entnehmen und zu versetzen, auch im Falle eines Notfalls sind die Pfosten dadurch leicht und ohne Hilfsmittel zu entfernen. Doch das Risiko vor Diebstahl ist da, und kann nur durch einen Pfosten mit Dreikantverschluss vermieden werden.

Befestigung der Absperrpfosten

  • Ortsfest zum einbetonieren. Durch das einbetonieren kann der Pfosten nicht durch unbefugte entfernt werden. Besonders geeignet für Bereiche bei denen die Absperrung im Notfall nicht im weg ist. Zur Installation des Pfostens wird ein Loch ausgehoben, in das dann der Poller enwedet direkt oder mit einer Bodenhülse eingesetzt wird. Beachten Sie dass die Demontage ohne Bodenhülse eheblich aufwendiger ist. Nach dem das Loch mit Kies aufgefüllt wird, wird der Pfosten eingesetzt, ausgerichtet und einbetoniert. Denken Sie bei Pflasterarbeiten frühzeitig daran die gewünschten Pfosten einzuplanen, so können Sie sich einige Vorarbeit sparen.
  • Ortsfest zur Dübelbefestigung. Hierzu muss der Boden komplett eben sein. Mithilfe der Bodenplatte als Vorlage werden die Dübellocher angezeichnet und mit einem Steinbohrer gebohrt. Danach werden die Dübel auf die Bodenplatte aufgedübelt und sind damit fest verankert.